Kategorie: Uncategorized

Allschutz-Transportfahrzeug Dingo

Der Dingo gehört zur Klasse der geschützten Führungs- und Funktionsfahrzeuge. Das Transportfahrzeug kommt im Heer in verschiedenen Truppengattungen zum Einsatz. Es ist geländegängig – auch in stark bebauten Gebieten – und kann per Flugzeug transportiert werden. Primär für den Personen-

Getagged mit: , ,

Geländetransportfahrzeug BV 206 S Hägglunds

Das Geländetransportfahrzeug BV 206 S Hägglunds überwindet mit 177 PS selbst schwierigstes Gelände. Egal, ob an steilen Berghängen, auf Schnee und Eis, schlammigem Untergrund, Fels-, Wald oder Grasboden. Fallschirmjäger- und Gebirgsjägertruppe nutzen das leistungsfähige Kettenfahrzeug aus Schweden. Der BV 206

Getagged mit: , , ,

Die Aufklärungsbataillone der Schweizer Armee

Das Schweizer Heer verfügt (Stand November 2018) über vier Aufklärungsbataillone. Das Aufklärungsbataillon betreibt primär kampflose, terrestrische Aufklärung bei Tag und Nacht mit leicht gepanzerten Fahrzeugen. Die Mechanisierten Brigaden 1, 4 und 11 Das Heer ist Teil der Schweizer Armee. Ihm

Getagged mit: ,

KPz Leopard 1

Der Leopard 1 war der erste nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland entwickelte Panzer. Von 1965 bis 1978 wurden 2437 Kampfpanzer sowie 1165 auf dem Fahrgestell Leopard beruhende Abwandlungen an die Bundeswehr geliefert. Er ersetzte in den schweren Zügen der

Getagged mit: , ,

PzSpW (4×4) Zobel

Der Panzerspähwagen Zobel (4×4) war die Projektstudie eines neuen Spähfahrzeuges für die Panzeraufklärer der Bundeswehr im Jahr 1989. Es wurde nur ein Prototyp gebaut, welcher auch als Entwicklungsbasis für den Spähwagen Fennek und den ATF Dingo diente. Mitte der 80er

Getagged mit: ,

SpPz Luchs fahren!

Jochen Schweizer Geschenkgutschein: Spähpanzer Luchs fahren Erlebnis-Gutschein von Jochen Schweizer – Zum Verschenken oder Erleben Gültigkeit: 3 Jahre ab Kaufdatum, bis zum jeweiligen Jahresende (31.12.) Frei übertragbar Saison & Termine: Ganzjährig zu bestimmten Terminen verfügbar. Orte zur Gutschein-Einlösung: Raum Osnabrück

Reichswehr und Wehrmacht

Reichswehr: Umwandlung der Reiterregimenter Die 18 Reiterregimenter der Reichswehr wurde in den Jahren 1934-36 wie folgt verändert: Umrüstung von 5 Regimenter zu Panzer- oder Kradschützenabteilungen bzw. motorisierten Schützenbataillonen zwei Regimenter blieben Reiterregimenter elf wurden zu Kavallerieregimentern erweitert, sie erhielten neben

Getagged mit: , , ,

Die Geburt der Panzertruppe

Nach der Niederlage im 1. Weltkrieg wurden Deutschland nahezu alle technischen Mittel und Waffen verboten. Die zugebilligte Kavallerie war mit drei Divisionen gegenüber sieben Infanteriedivisionen besonders stark, zusätzlich war für jede Infanteriedivision eine Eskadron als Divisions-Kavallerie vorgesehen – also für

Getagged mit: ,

Aufklärungseinheiten der Kavallerie

Die Wurzeln der deutschen Aufklärungstruppen (und ihrer Husarentradition) gehen bis ins Jahr 1743 zurück, als König Friedrich der Große im „Reglement für die Preußischen Husarenregimenter“ festlegte, dass diese unter anderem auch Aufklärungsdienste zu verrichten hätten. Dennoch waren die Husaren nach

Oberst v. Zitzenblitz und der Salat

Als dem so bekannten und beliebten Oberst v. Zitzenblitz auf dem Gelben Ball in Celle das Monokel in den Salat fiel, verlor er nicht die Contenance: “Situation jerettet, Salat ins Oje jeklemmt.” Wie man sieht, Haltung in allen Lebenslagen ist

Getagged mit:
Top