Das Buch zum LUCHS!

Die Panzeraufklärungstruppe der neu geschaffenen Bundeswehr benötigte dringend ein geeignetes Fahrzeug. Dessen Entwicklung erfolgte durch Porsche als Subunternehmer von Daimler-Benz Anfang der 60er Jahre. Zur Serienreife gebracht wurde schließlich zwischen 1968 und 1974 ein Achtrad-Panzer, der den Namen Luchs erhielt. Bis 1977 wurden insgesamt 408 Exemplare ausgeliefert, die letzten wurden erst Anfang 2009 außer Dienst gestellt. Der Luchs wurde zum Standardpanzer der Pamzeraufklärungstruppe, die Soldaten schwärmen noch heute von den überragenden Eigenschaften dieses Spähpanzers. Hans-Peter Lohmann widmet sich in diesem detaillierten, technikorientierten Band dem populären Radpanzer und seinen Abarten.

Den Hauptteil bildet die technische Beschreibung des Fahrzeugs und seiner Baugruppen. Der Autor begleitet dann den Lebensweg des LUCHS in der Truppe mit seinen Kampfwertsteigerungen und schließt den Kreis mit traurigen Bildern der Verschrottung der Fahrzeuge in Rockensußra. Mit sehr viel Mühe hat der Autor die Entwicklungsgeschichte des LUCHS recherchiert und konnte von einzelnen Mitgliedern der Entwicklungsmannschaft noch wertvolle Informationen und unveröffentlichtes Bildmaterial für den Band erhalten.

Der mit anerkennenswertem Sachverstand geschriebene Band lässt keine Frage zur Auslegung des LUCHS offen und ist damit nicht nur für die Angehörigen der Panzeraufklärungstruppe, sondern auch für Wehringenieure das Standardwerk zum Spähpanzer LUCHS! Natürlich kommen auch die Modellbauer unter den Lesern aufgrund der zahlreichen, bislang unveröffentlichten Fotos voll auf Ihre Kosten.


cover
Hans-Peter Lohmann:
Spähpanzer LUCHS – Die technische Dokumentation des Waffensystems
Motorbuch-Verlag; Stuttgart; 2010;
ISBN: 978-3-613-03162-3, 207 Seiten; zahlreiche Fotos und
Grafiken; Format: 26,5 x 23 cm; gebunden. Preis: 39,00 Euro
Sie können das Buch hier online bestellen.

 

Herausgeber von pzaufkl.de/heeresaufklärer.de.
PzAufklAusbKp 3/2, 3./PzAufklBTl 2, BrigSpz 5, Hessisch Lichtenau.
div. Wehrübungen. Letzter Dienstgrad Olt.d.R. (vorl.)

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar