Die Einheiten

Die Heeresaufklärungstruppe der Bundeswehr ist der wesentliche Träger der Aufklärung des Heeres. Sie umfasst (Stand 2017) sechs Bataillone, zwei Luftlande-Aufklärungskompanien sowie eine Aufklärungskompanie im JgBtl 291. Sie ist Teil des Verbundes Nachrichtengewinnung und Aufklärung (NG&A) und des Militärischen Nachrichtenwesens.

Die Heeresaufklärungstruppe ist der wesentliche Träger der Aufklärung des Heeres. Ihre Kräfte und Mittel sind so ausgewählt, dass sie den Informationsbedarf des Truppenführers decken und ein umfassendes, möglichst lückenloses Lagebild ermöglichen. Dabei kann sie auch Aufklärungsergebnisse anderer Aufklärungsmittel ergänzen, vertiefen oder verifizieren.

Um die Informationsüberlegenheit zu gewinnen und die Effizienz – besonders in den Einsätzen – zu erhöhen, wurde 2008 die Heeresaufklärungstruppe aus Panzeraufklärern, Fernspähkräften, Feldnachrichtenkräften und Kräften der luftgestützten abbildenden Aufklärung aufgestellt. „Aufklärung aus einer Hand“ ist damit erstmalig umgesetzt worden.

 

Gliederung der Aufklärungsbataillone HEER 2011

Im Rahmen der Struktur HEER 2011 ist jeder der sechs Brigaden der 1. und der 10. PzDiv ein Aufklärungsbataillon unterstellt.

Die beden Fallschirmjägerregimenter 26 und 31 der LLBrig 1 verfügen über jeweils eine Luftlandeaufklärungskompanie.

Der Aufklärungsanteil der Deutsch-Französischen Brigade wird von der 4. Kompanie des JgBtl 291 wahrgenommen.

Anmerkung zur Gliederung:

Dem Bataillon unterstehen (von links): Bataillonsstab, 1. Stabs- und Versorgungskompanie, 2. Spähkompanie mit 6 Spähzügen á 2 Spähtrupps mit je 2 SpWg Fennek. 3. Aufklärungskompanie mit 3 Feldnachrichtenzügen und einem leichten Spähzug, 4. technische Aufklärungskompanie mit je einem Zug LUNA und KZO und einem Radarzug. Nach Bataillon verschieden kann noch eine weitere Kompanie als Rekrutenkompanie, Ergänzungstruppenteil oder nichtaktive Kompanie angegliedert sein.

 

 

Die aktiven Einheiten der Heeresaufklärungstruppe der Bundeswehr (Stand 2017)

 

Die Heeresaufklärungsschule – Ausbildungsbereich der Heeresaufklärungstruppe

 

Der Ausbildungsbereich der Heeresaufklärungstruppe in Munster führt den Beinamen „Heeresaufklärungsschule“.

Dem Kommandeur des Ausbildungsbereiches Heeresaufklärungstruppe und General der Heeresaufklärungstruppe – aktuell: Oberst Norbert Hähnlein – unterstehen:

  • der Bereich Lehre,
  • der Bereich Lehrgänge und
  • der Bereich Weiterentwicklung

Im Ausbildungsbereich Heeresaufklärungstruppe findet die lehrgangsgebundene Ausbildung für Feldwebel und Offiziere der Heeresaufklärungstruppe (Aufklärungskräfte, Fernspähkräfte, Feldnachrichtenkräfte und Kräfte der luftgestützten abbildenden Aufklärung) und allgemeinmilitärische Laufbahnlehrgänge im Rahmen der Unteroffizier- und Feldwebelausbildung sowie der Reservistenausbildung statt.

Damit sind erstmals in der Geschichte der Bundeswehr die Aufklärungskräfte des Heeres unter einer Führung in Munster zusammengefasst.