Die Waffenweste

von D.G. – einem französischen Kameraden

Als Reservist der französischen Armee habe ich den Beitrag über das Panzerbarett besonders genossen, da endlich die Öffentlichkeit über die französische Krankheit aufgeklärt wird. (Zitat: „Seit einigen Jahren übrigens kann man bei den Barrets – nicht nur der Panzertruppe – die „französische Krankheit“ beobachten: sie werden immer kleiner! Schleichend ersetzt das französische „Plein Ceil“-Barett mit der kleinen Kappe den deutschen „Pizza-Hut“.)

Als Betroffener und Spezialist dieser Epidemie danke ich Ihnen! Ich habe leider festgestellt, dass es keine Heilungschancen gibt, da die Patienten eben nicht heilungswillig sind, was die Wahrscheinlichkeit der Entdeckung einer Therapie drastisch verringert.

Es gibt aber auch eine weitere Pathologie aus der westlichen Rheinseite, nämlich die Waffenweste. Diese wurde bekanntlich bei den deutschen Panzeraufklärern bisher verdeckt getragen. Jedoch weiß ich über goldgelbe Westen „à la französisch“ zu berichten, die der beigefügten Abbildung ähnlich (mit 20 kleinen Knöpfen, bis zum Hemdkragen hochgeknöpft) bei der Bundeswehr in Berlin auftauchen.

Darüber muss man wissen, dass diese Endemie beste Chancen auf Verbreitung hat. Beim französischen Heer war die Waffenweste bis in die 70er Jahre eine inoffizielle Krankheit, die das Oberste Kommando nicht einzudämmen wusste. Schließlich wurde sie als Berufskrankheit anerkannt, und jeder Offz bzw. Uffz darf sich eine solche Weste (als Selbsteinkleider) anschaffen und tragen. Im Sitzen bzw. Stehen an einem Stehtisch ist das Öffnen des Rocks erlaubt, wenn man die Weste trägt.

Hier die teilweise Auflösung der Westenfarben:

  • dunkelrot: Infanterie (nichts für ungut, immer noch die Königin der Schlachten)
  • rot: Artillerie
  • „Rickenbauch“ (hellgrau/beige): Husaren (PzAufkl und Luftlandekavallerie)
  • hellgrau/blau: Dragoner (PzAufkl und Fernspäher)
  • hellblau: Funker
  • goldgelb: Jäger zu Fuß und Alpenjäger
  • grün (mehrere Nuancen): Fremdenlegion, PzBtl und Jäger zu Pferd (Pz)
  • schwarz: Pioniere, Marineinfanterie, Gendarmerie, Spezialkader und Fachoffizierstruppe

Anzumerken ist, dass die Brustabzeichenanhänger und Baretts der Bundeswehr (außer den PzBaretts) wie die Maul- und Klauenseuche schleichend über den Rhein gekommen sind. Warum sich also nicht an der Westenkrankheit anstecken lassen?

Herausgeber von pzaufkl.de/heeresaufklärer.de. PzAufklAusbKp 3/2, 3./PzAufklBTl 2, BrigSpz 5, Hessisch Lichtenau. div. Wehrübungen. Letzter Dienstgrad Olt.d.R. (vorl.)

Veröffentlicht in Uncategorized Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar