General der Heeresaufklärungstruppe

Der General der Heeresaufklärungstruppe ist in der Bundeswehr die Dienststellung des für bestimmte Fragen der Truppenausbildung und -ausrüstung der Heeresaufklärungstruppe verantwortlichen Offiziers im Dienstgrad Oberst.

Die Dienststellung General der Heeresaufklärungstruppe ist mit dem Dienstposten “Kommandeur Ausbildungsbereich Heeresaufklärungstruppe” verbunden. Entsprechend dem tatsächlichen Dienstgrad erfolgt die Ansprache mit “Herr Oberst”.

 

Ab der Aufstellung der Heeresaufklärungstruppe zum 1. Oktober 2007 war Oberst Karl-Ernst Graf Strachwitz General der Heeresaufklärungstruppe.

 

 

 

Am 20. März 2015 hat der formelle Übergabeapell stattgefunden, an dem Oberst Graf Strachwitz das Kommando an seinen Nachfolger und den General der Heeresaufklärungstruppe, Oberst Norbert Hähnlein, übergab.

Bei dieser Gelegenheit benannte Brigadegeneral Norbert Wagner das Ausbildungszentrum Heeresaufklärungstruppe um in den “Ausbildungsbereich Heeresaufklärungstruppe“.

 

Oberst Ralph Malzahn hat am 22. September 2017 das Kommando übernommen und ist jetzt der neue General der Heeresaufklärungstruppe. Bei einem feierlichen Appell wurde sein Vorgänger, Oberst Norbert Hähnlein, nach 41 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

 

 

Quellen
Foto Hähnlein: Böhme-Zeitung / stm
Fotos Strachwitz, Malzahn: Bundeswehr

Herausgeber von pzaufkl.de/heeresaufklärer.de. PzAufklAusbKp 3/2, 3./PzAufklBTl 2, BrigSpz 5, Hessisch Lichtenau. div. Wehrübungen. Letzter Dienstgrad Olt.d.R. (vorl.)

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar