Artikel » Geschichte(n) » Traditionsmärsche der deutschen Panzeraufklärungsbataillone Artikel-Infos
   

Traditionsmärsche der deutschen Panzeraufklärungsbataillone
05.01.2012 von w.schmid

Panzeraufklärungsbataillon 1, Braunschweig
Marsch Herzog von Braunschweig (1806)
Dieser Regimentsmarsch ist Herzog Karl Wilhelm Ferdinand von Braunschweig (1735-1806) gewidmet. Er war der Parademarsch des Braunschweigischen Husarenregiments Nr. 17 sowie der Traditionsmarsch des Panzeraufklärungsbataillons 1.

Panzeraufklärungsbataillon 2, Hessisch Lichtenau
Althessischer Reitermarsch
Ludwig VIII. von Hessen-Darmstadt (1691-1768) komponierte diesen Reitermarsch, der erst 1925 in die Armeemarschsammlung aufgenommen wurde und heute Traditionsmarsch des Panzeraufklärungsbataillons 2 ist.

PanzeraufklärungsLehrbataillon 3, Lüneburg
Der Torgauer Parademarsch
Der "Torgauer" wurde 1891 von Kaiser Wilhelm II zum Armeemarsch bestimmt und war in der Reichswehr der Parademarsch des in Rathenow stationierten Reiterregiments 3. Heute ist er der Traditionsmarsch der Panzeraufklärungsbataillone 3 und 12.

Tscherkessischer Zapfenstreich
Der von Carl Machts um 1895 komponierte Tscherkessische Zapfenstreich enthält im Mittelteil die russische Zarenhymne als beherrschendes feierliches Element. Heute wird er vom Panzeraufklärungsbataillon 3 als einer seiner beiden Traditionsmärsche gespielt.

Panzeraufklärungsbataillon 4, Roding
Schwedischer Reitermarsch (Marsch der finnländischen Reiterei im dreißigjährigen Kriege)
Der Schwedische Reitermarsch stammt aus dem siebzehnten Jahrhundert. 1891 in die preußische Armeesammlung aufgenommen, wurde er als Aufstellungsmarsch (im Schritt) drei verschiedenen Reiterregimenten verliehen. Heute ist er Traditionsmarsch der Panzeraufklärungsbataillone 4 und 7.

Panzeraufklärungsbataillon 5, Sontra
Kreuzritter-Fanfare
Die 1893 von R. Henrion komponierte Kreuritter-Fanfare war der Parademarsch des Kürassierregiments Graf Wrangel (Ostpreußisches) Nr. 3 aus Königsberg. Das Panzeraufklärungsbataillon 5 führt jetzt die Kreuzritter-Fanfare als Traditionsmarsch.

Panzeraufklärungsbataillon 6, Eutin
Parademarsch Nr.1
Von Julius Möllendorf 1846 komponiert diente dieser Marsch verschiedenen Reiterregimenten als Parade- und Präsentiermarsch. Heute ist der Parademarsch Nr. 1 Traditionsmarsch der Panzeraufklärungsbataillone 6 und 11.

Panzeraufklärungsbataillon 7, Augustdorf
Schwedischer Reitermarsch (Marsch der finnländischen Reiterei im dreißigjährigen Kriege)
Traditionsmarsch der Panzeraufklärungsbataillone 4 (siehe dort) und 7.

Gebirgspanzeraufklärungsbataillon 8
Mussinan-Marsch
Der dem bayerischen General Musinnan gewidmete Marsch wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von C. Carl komponiert. Er ist auch Traditionsmarsch des PzAufklBtl 13.

Ludwig Ritter von Mussinan (05.02.1826 - 24.05.1908) wurde in der Garnisonsstadt Bogen geboren und ist deren Ehrenbürger. Mit 19 Jahren tritt er 1845 als Freiwilliger in das 1. Artillerieregiment "Prinz Luitpold" in München ein. Für sein tapferes Verhalten in der Schlacht von Sedan, während des deutsch-französichen Krieges (1870/71), wurde er zum Ritter des Militär-Max-Joseph-Ordens befördert. In seiner militärischen Laufbahn brachte es Ludwig Ritter von Mussinan zum königlichen Generalleutnant bei der Bayerischen Armee.

Panzeraufklärungsbataillon 10, Ingolstadt
Marsch der Ingolstädter Panzeraufklärer
Der gebürtige Ingolstädter K. H. Schömig komponierte 1984 diesen Marsch, der anlässlich des fünfundzwanzigjährigen Bestehens des Panzeraufklärungsbataillons 10 uraufgeführt und als offizieller Bataillonsmarsch übernommen wurde.

PanzeraufklärungsLehrbataillon 11
Der" Hohenfriedberger"
Der nach der Reiterattacke von Hohenfriedberg (1745) benannte Marsch wurde durch Friedrich den Großen an das Regiment der Ansbach-Bayreuth-Dragoner verliehen. Das PanzeraufklärungsLehrbataillon 11 führte den "Hohenfriedberger" als einen seiner beiden Traditionsmärsche. Der zweite ist der Parademarsch Nr. 1 (siehe PzAufklBtl 6)

Panzeraufklärungsbataillon 12, Ebern
Der Torgauer Parademarsch
Der "Torgauer" wurde 1891 von Kaiser Wilhelm II zum Armeemarsch bestimmt und war in der Reichswehr der Parademarsch des in Rathenow stationierten Reiterregiments 3. Heute ist er der Traditionsmarsch der Panzeraufklärungsbataillone 3 und 12.

Panzeraufklärungsbataillons 13, Gotha
Mussinan-Marsch
Der dem berühmten bayrischen General Musinnan gewidmete Marsch wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von C. Carl komponiert. (siehe GebPzAufklBtl 8)

Panzeraufklärungsbataillon 14, Beelitz
Fehrbelliner Reitermarsch
In seiner Zeit als Chefdirigent beim Infanterieregiment Prinz Friedrich Karl von Preußen (8. Brandburgisches) Nr. 64 schuf R. Henrion den Fehrbelliner Reitermarsch. Das Panzeraufklärungsbataillon 14 hat sich diesen Marsch zum Traditionsmarsch gewählt.

Alle diese Märsche auf CD: Traditionsmärsche der deutschen Panzeraufklärungsbataillone. Eingespielt vom Heeresmusikkorps 3, Lüneburg. U.a.: Althessischer Reitermarsch, Torgauer Parademarsch, Kreuzritter-Fanfare, Fehrbelliner Reitermarsch, Des Großen Kurfürsten Reitermarsch. 14 Titel.
Hier kann man direkt bestellen: http://www.militaermusikversand.de/p73.html


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Artikel empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
 
Seitenanfang nach oben