Schlagwort: Spähfahrzeug

Spähpanzer Luchs A2

Die Panzeraufklärungstruppe der neu geschaffenen Bundeswehr benötigte dringend ein geeignetes Fahrzeug. Dessen Entwicklung erfolgte durch Porsche als Subunternehmer von Daimler-Benz Anfang der 60er Jahre. Zur Serienreife gebracht wurde schließlich zwischen 1968 und 1974 ein Achtrad-Panzer, der den Namen Luchs erhielt.

Getagged mit: , , , ,

Spähpanzer Ru 251 (Prototyp)

Der leichte Spähpanzer Ru 251 wurde anfangs der 1960er-Jahre ausschließlich als Aufklärungsfahrzeug entwickelt. Der Panzer sollte den veralteten M41 Walker Bulldog aus US-amerikanischer Produktion ersetzen, der in den Panzeraufklärungsbataillonen der Bundeswehr eingesetzt wurde. Ein Programm zur Neuentwicklung eines leichten Panzers

Getagged mit: , ,

LLAufklFz Wiesel 1

Eines der zwölf Wiesel der LLAufklKp 310 (Lüneburg) wurde im Sommer 2001 im Truppenversuch auf seine Eignung als Spähpanzer getestet. Rheinmetall Landsysteme hatte den WIESEL 1 TOW in ein Aufklärungsfahrzeug umgerüstet. Der LLSpähPz wurde im Juli 2001 als Truppenversuchsmuster an

Getagged mit: , , , ,

Spähwagen FENNEK

Sein Auftrag: Sehen ohne gesehen zu werden. Getarnt durch seine niedrige Bauhöhe, die geringe IR- und Radar-Signatur sowie geräuscharmen Antrieb und mit modernsten Aufklärungsmitteln ausgerüstet, erfüllt der FENNEK die Forderungen für Spähaufträge hinter feindlichen Linien. In modernen Einsatzszenarien des 21.

Getagged mit: , ,

Bren Carrier

Der Bren Carrier (auch: Universal Carrier)  gehört zur Fahrzeuggruppe der Tanketten. Die Produktion fand  von 1938-1945 statt. Neben der Fertigung in Großbritannien wurden auch größte Stückzahlen im Ford-Werk Windsor (Kanada) montiert. Er konnte eine Geschwindigkeit von 50 km/h auf ebenem

Getagged mit: , , , ,
Top