Schlagwort: Technik

Auflärungsdrohne LUNA

Die Drohne LUNA gehört zusammen mit der Drohne Aladin zu den Arbeitstieren der Aufklärungstruppe: LUNA ist ein einfach zu bedienendes, unbemanntes Luftfahrzeugsystem (UAS) für Überwachung, Erkennung und Ortung in Echtzeit mit einer Reichweite von mehr als 100 km und einer

Getagged mit: , , ,

Leichtes Gefechtsfeldaufklärungsradar (LeGAR) / BOR-A 550

Die Heeresaufklärungstruppe setzt in den technischen Aufklärungszügen der LLAufklKp 310 und 260 anstelle des PARA RASIT das Radargerät BOR-A 550ein. Dort sind je drei Systeme Leichtes Gefechtsfeldaufklärungsradar (LeGAR) vorhanden. Sie werden abgesetzt vom Fahrzeug „Wolf“ betrieben. BOR-A 550 ist ein

Getagged mit: ,

Bren Carrier

Der Bren Carrier (auch: Universal Carrier)  gehört zur Fahrzeuggruppe der Tanketten. Die Produktion fand  von 1938-1945 statt. Neben der Fertigung in Großbritannien wurden auch größte Stückzahlen im Ford-Werk Windsor (Kanada) montiert. Er konnte eine Geschwindigkeit von 50 km/h auf ebenem

Getagged mit: ,

Spähpanzer Luchs A2

Die Panzeraufklärungstruppe der neu geschaffenen Bundeswehr benötigte dringend ein geeignetes Fahrzeug. Dessen Entwicklung erfolgte durch Porsche als Subunternehmer von Daimler-Benz Anfang der 60er Jahre. Zur Serienreife gebracht wurde schließlich zwischen 1968 und 1974 ein Achtrad-Panzer, der den Namen Luchs erhielt.

Getagged mit: , , , ,

Spähpanzer Ru 251 (Prototyp)

Der leichte Spähpanzer Ru 251 wurde anfangs der 1960er-Jahre ausschließlich als Aufklärungsfahrzeug entwickelt. Der Panzer sollte den veralteten M41 Walker Bulldog aus US-amerikanischer Produktion ersetzen, der in den Panzeraufklärungsbataillonen der Bundeswehr eingesetzt wurde. Ein Programm zur Neuentwicklung eines leichten Panzers

Getagged mit: , ,

M 41 Walker Bulldog

Der M 41 Walker Bulldog war ein leichter Kampfpanzer aus US-amerikanischer Produktion. Die ersten Prototypen des Designs wurden ab 1947 entwickelt. 1951 begann die Produktion im Cadillac-Panzerwerk in Cleveland, Ohio.  Die Bundeswehr verwendete den M41 von 1956 bis ca.1969 in

Getagged mit: ,

Das Buch zum LUCHS!

Ein umfassendes Werk über den Spähpanzer LUCHS! Der Autor hat den Schwerpunkt dabei auf die technischen Aspekte gelegt und zeigt den Entstehungsgang des LUCHS bis zur Serie auf. Die Panzeraufklärungstruppe der neu geschaffenen Bundeswehr benötigte dringend ein geeignetes Fahrzeug. Dessen

Getagged mit: , ,

Panzeraufklärungsradar RASIT

Der Transportpanzer TPz 1 A8A6  „Fuchs“  mit dem Rüstsatz Panzeraufklärungsradar, RASIT wird von der Aufklärungstruppe (seit 2007 Teil der Heeresaufklärungstruppe) eingesetzt. Er dient den Spähtrupps als Unterstützung beim Aufklären des Gefechtsfeldes am Tag, in der Nacht und bei eingeschränkter Sicht.

Getagged mit: , , ,

Spähwagen FENNEK

Sein Auftrag: Sehen ohne gesehen zu werden. Getarnt durch seine niedrige Bauhöhe, die geringe IR- und Radar-Signatur sowie geräuscharmen Antrieb und mit modernsten Aufklärungsmitteln ausgerüstet, erfüllt der FENNEK die Forderungen für Spähaufträge hinter feindlichen Linien. In modernen Einsatzszenarien des 21.

Getagged mit: , ,

Bren Carrier

Der Bren Carrier (auch: Universal Carrier)  gehört zur Fahrzeuggruppe der Tanketten. Die Produktion fand  von 1938-1945 statt. Neben der Fertigung in Großbritannien wurden auch größte Stückzahlen im Ford-Werk Windsor (Kanada) montiert. Er konnte eine Geschwindigkeit von 50 km/h auf ebenem

Getagged mit: , , , ,
Top